Referenzen im Vergaberecht

Vergabe von Bau- und Planungsleistungen

  • Umfassende vergabe- und baurechtliche Beratung einer deutschen Großstadt seit dem Jahr 2000 bei Planung und Neubau einer U-Bahn-Linie mit sechs unterirdischen Bahnhöfen, zwei oberirdischen Haltestellen, der Untertunnelung eines großen Kaufhauses, einer Trassenlänge von 3,6 km und einem Bauvolumen von rd. 700 Mio. €, insbesondere sukzessive Betreuung von mehr als 30 Vergabeverfahren für Planungs- und Rohbauarbeiten sowie für Gewerke der technischen Ausrüstung und des architektonischen Ausbaus.
  • Beratung einer städtischen Entwicklungsgesellschaft betreffend die Errichtung eines Handels- und Dienstleistungszentrums mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 160 Mio. €, mit dem Ziel das Zentrum einer deutschen Großstadt neu zu gestalten und städtebaulich aufzuwerten.
  • Beratung und Vertretung einer Großstadt bei der Veräußerung zentraler Flächen für die Errichtung von Gebäuden und Verkehrsinfrastruktur im Stadtzentrum durch private Investoren im Wege eines Vergabeverfahrens (Volumen rd. 170 Mio. €).
  • Umfassende Beratung einer deutschen Großstadt bei der Vergabe sämtlicher Planungs- und Bauleistungen für die Realisierung eines städtischen Straßentunnels (Volumen rd. 330 Mio. €).
  • Beratung einer Landesgesellschaft hinsichtlich der Möglichkeiten, die Vergabe von Bauaufträgen mit integrierten Arbeitsmarktmaßnahmen zu verbinden, und Mitwirkung an der Erarbeitung eines ministeriellen Erlasses, in dem Hinweise zu einer Kombination mit Arbeitsmarktprojekten gegeben werden.
  • Betreuung eines Verfahrens zur Vergabe eines Generalplanervertrages betreffend die Errichtung eines interkulturellen Gemeinschaftshauses.
  • Beratung einer deutschen Großstadt bei der Vergabe einer Konzession zur Errichtung und zum Betrieb eines Pflegeheims.
  • Betreuung sämtlicher Vergabeverfahren zur Errichtung eines Facharztzentrums im Innenstadtbereich einer Kommune einschließlich der dazugehörigen Verkehrsinfrastruktur.
  • Beratung eines Studentenwerks anläßlich der Vergabe von Architektenleistungen zur Errichtung innovativer Wohnformen für Studenten nach Durchführung eines Architektenwettbewerbs.
  • Vertretung einer Kommune in einem Nachprüfungsverfahren sowie Beratung im weiteren Vergabeverfahren betreffend ein PPP-Projekt („Public Private Partnership“) hinsichtlich Planung, Bau und Finanzierung einer Sporthalle sowie den Anbau einer Schule.
  • Prüfung der vergaberechtlichen Rahmenbedingungen bei der Ausschreibung der Planungs- und Bauleistungen sowie Ausarbeitung des Architektenvertrages für Umbau und Erweiterung eines Fachkrankenhauses für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie.
  • Erstellung eines Gutachtens zur der Frage, ob der Abschluß eines Mietvertrages über einen projektierten Neubau ohne Durchführung eines Vergabeverfahrens nach dem GWB-Vergaberecht sowie dem Haushaltsrecht zulässig ist.
  • Beratung einer städtischen Entwicklungsgesellschaft betreffend den Bau eines großflächigen WM-Sportstadions mit Bezügen zu Baukunst und Urheberrechten.
  • Beratung einer kommunalen Stadtentwicklungsgesellschaft im Hinblick auf eine Privatisierung des Betriebs eines Freizeitbades und Begleitung eines europaweit durchgeführten Verfahrens zur Vergabe des Konzessionsvertrages.
  • Beratung und Vertretung eines führenden Bauunternehmens in diversen Vergabenachprüfungsverfahren unter anderem im Zusammenhang mit einem der bundesweit größten Autobahnbrückenbauprojekte.

Vergabe von Dienst- und Lieferleistungen

  • Regelmäßige Beratung einer deutschen Großstadt sowie deren technischer Betriebe im Hinblick auf die Durchführung von Vergabeverfahren und Vertretung in Nachprüfungsverfahren.
  • Beratung eines Landkreises bei der Umstrukturierung des Rettungsdienstes.
  • Regelmäßige Beratung eines deutschen Eisenbahnverkehrsunternehmens sowie dessen Tochtergesellschaften sowohl hinsichtlich allgemeiner vergaberechtlicher Fragestellungen als auch anläßlich konkreter Vergaben, wie z.B. Vertretung in Nachprüfungsverfahren betreffend die Vergabe von Leistungen im Schienenpersonennahverkehr mit einem Auftragsvolumen von rd. 500 Mio. €.
  • Mehrfache Vertretung eines Zweckverbandes in Nachprüfungsverfahren betreffend die Ausschreibung von Entsorgungsdienstleistungen.
  • Beratung einer Landesgesellschaft, insbesondere zu Fragen der Inhouse-Vergabe.
  • Mehrfache Erstellung vergaberechtlicher Gutachten zur Ausschreibungspflicht typengemischter Verträge im Entsorgungssektor, insbesondere zur Abgrenzung zwischen dem Verkauf von Wertstoffen und der Beschaffung von Entsorgungsleistungen.
  • Ständige Beratung einer berufsständischen Körperschaft des öffentlichen Rechts bei der Durchführung von Beschaffungsmaßnahmen.
  • Regelmäßige Beratung eines Verkehrsunternehmens im Hinblick auf dessen Beteiligung an Vergabeverfahren zur Erbringung von Schülerbeförderungsleistungen.
  • Beratung und Vertretung eines Verbandes gesetzlicher Krankenkassen bei der Vergabe von Rabattverträgen zur Arzneimittelversorgung seiner Versicherten.
  • Beratung eines führenden Pharmazieunternehmens im Hinblick auf die Vergabe von Rabattverträgen zur Arzneimittelversorgung durch die AOK.
  • Regelmäßige Beratung eines führenden Unternehmens der Außenwerbebranche hinsichtlich einer Teilnahme an Verfahren zur Vergabe von Konzessionsverträgen deutscher Kommunen sowie Vertretung in diesbezüglichen Rechtsstreitigkeiten.
  • Regelmäßige Beratung einer oberen Bundesbehörde bei Vergabeverfahren und Vertretung in Nachprüfungsverfahren hinsichtlich einer Beschaffung von Dienstleistungen des Medien- und Hotelgewerbes.
  • Regelmäßige Beratung des Einkaufs einer Forschungseinrichtung bei der Durchführung von Vergabeverfahren und Vertretung in Nachprüfungsverfahren sowohl hinsichtlich einer Beschaffung von Standardprodukten und Betriebsmitteln als auch bei Aufträgen über Forschungs- und Entwicklungsleistungen.
  • Beratung eines Unternehmens bei der Bewerbung um einen internationalen Auftrag zur Instandsetzung von Rüstungsgütern.
  • Umfassende vergaberechtliche Beratung eines im Bereich der Verkehrssicherheit tätigen öffentlichen Auftraggebers bei sämtlichen nationalen und europaweiten Vergabeverfahren.
  • Wiederholte Beratung einer Bundesoberbehörde bei der Durchführung von Vergabeverfahren und Vertretung in Nachprüfungsverfahren auf dem Gebiet technischer Beschaffungsvorhaben.
  • Beratung einer bundeseigenen Gesellschaft bei Gestaltung und Durchführung zweier Vergabeverfahren für ein Bundesministerium auf den Gebieten der Materialwirtschaft sowie der Lagerhaltung und Distribution.
  • Regelmäßige Beratung eines Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich des Logistik- und Informationsmanagements im Zusammenhang mit der Teilnahme an Vergabeverfahren und Vertretung in Nachprüfungsverfahren.
  • Umfassende zivil- und öffentlich-rechtliche Beratung einer Kommune bei der Teilprivatisierung einer städtischen Krankenhaus-GmbH mit 1.500 Mitarbeitern im Wege einer Anteilsveräußerung zu einem Gesamtwert von rd. 5 Mio. € und bei vom Käufer zu erbringenden Investitionen von rd. 50. Mio. €.
  • Beratung und Vertretung einer deutschen Großstadt im Verfahren zur Nachprüfung einer Teilprivatisierung der Stadtentwässerung vor der Vergabekammer und dem Oberlandesgericht (Auftragsvolumen von mehr als 1 Milliarde € netto).
  • Beratung eines öffentlichen Auftraggebers bei der Vorbereitung und Durchführung eines Vergabeverfahrens zur Teilprivatisierung der Abfallentsorgung sowie erfolgreiche Vertretung in zwei gegen die beabsichtigte Vergabeentscheidung gerichtete Nachprüfungsverfahren (Auftragsvolumen mehr als 800 Mio. €).
  • Erfolgreiche Vertretung eines der größten deutschen Entsorgungsunternehmen in zwei Teilprivatisierungsverfahren vor den vergaberechtlichen Nachprüfungsinstanzen im Hinblick auf eine angebliche Unzuverlässigkeit des Unternehmens in Folge der Verschmelzung mit einem Unternehmen, das in Korruptionsdelikte verwickelt gewesen sein soll.
  • Beratung eines internationalen Bieterkonsortiums bei der Bewerbung um einen Rüstungsauftrag der NATO.

Vergabe von IT-Leistungen

  • Beratung einer Universität bei der Durchführung eines Vergabeverfahrens zur Beschaffung von Peripheriegeräten (Monitore, Drucker, thin Clients, Notebooks, Computer).
  • Beratung eines Forschungsinstituts bei der Beschaffung eines Hochleistungsrechners.
  • Beratung einer Kommune zur Vorbereitung einer Ausschreibung betreffend die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Glasfasernetzes, das auf dem gesamten Stadtgebiet verlegt werden soll.
  • Mehrfache Beratung eines Unternehmens bei der Beteiligung an Verfahren betreffend die Vergabe von Telekommunikationsüberwachungssystemen sowie Vertretung in Nachprüfungsverfahren.
  • Betreuung eines Vergabeverfahrens zur Beschaffung eines Enterprise-Resource-Planning-Systems für eine Universität in Nordrhein-Westfalen.
  • Beratung eines Bundesverbandes gesetzlicher Krankenkassen und dessen Nachfolgeorganisation bei diversen Vergabeverfahren hinsichtlich der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte sowie bei weiteren vergaberechtlichen Fragestellungen.
  • Wiederholte Beratung und Vertretung einer Bundesoberbehörde bei Nachprüfungsverfahren hinsichtlich einer Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen auf dem Gebiet der elektronischen Datenverarbeitung.
  • Umfassende Beratung der Rechenzentren mehrerer deutscher Universitäten bei der Durchführung diverser Vergabeverfahren, insbesondere der Beschaffung von IT-Leistungen für das Rechenzentrum.
  • Umfassende vergaberechtliche Beratung einer Großstadt bei der Beschaffung ihrer neuen Kommunikationsinfrastruktur samt erfolgreiche Vertretung im Vergabenachprüfungsverfahren (Volumen rd. 14 Mio. €).
  • Vergaberechtliche Begleitung eines Vergabeverfahrens zur Beschaffung eines digitalen Bündelfunksystems für eine Großstadt (Volumen rd. 1 Mio. €).
  • Umfassende vergaberechtliche Beratung einer deutschen Universität bei der Beschaffung von internetgestützer Telefonie (VoIP) im Volumen von rd. 2,9 Mio. €.
  • Vertretung mehrerer öffentlicher Forschungsinstitute bei der Vergabe eines Hochleistungscomputersystems, das für einen aus sechs Bundesländern bestehenden Verbund beschafft wurde, im Wert von mehr als 25 Mio. €.
  • Mehrfache Vertretung der Beschaffungsstellen eines Bundesministeriums im Rahmen von Nachprüfungsverfahren, z.B. betreffend die Beschaffung eines sicherheitsrelevanten Datenverarbeitungssystems mit einem Volumen von rd. 60 Mio. €.
Boesen Rechtsanwälte

Kaiser-Friedrich-Straße 3
53113 Bonn

Telefon: +49 228-215290
Telefax: +49 228-215491